Montag

Polen, Szczytno-Szymany, 01:00 Uhr. Lange Zeit war es geheim gewesen. Streng geheim. Vor 15 Jahren allerdings hatte das Barackenlager in der N├Ąhe des kleinen Flugplatzes im Nordosten Polens eine zweifelhafte Ber├╝hmtheit erlangt. Damals kamen die illegalen Internierungen und Folterungen von Gefangenen ans Tageslicht ÔÇô nach den Anschl├Ągen von 9/11 hatte der polnische Geheimdienst das Lager der CIA ├╝berlassen. Inzwischen jedoch war der Skandal um Waterboarding, Schlafentzug, Schl├Ąge und andere Methoden, um Gefangene ohne Rechte zu zweifelhaften Aussagen zu bewegen, wieder in Vergessenheit geraten. Sowohl die polnische Regierung als auch die Amerikaner hatten wiederholt verlauten lassen, das Verh├Ârzentrum mit dem damaligen Codenamen Quarz existiere nicht mehr.

Eine L├╝ge. Vor├╝bergehende Nichtnutzung bis erneut Bedarf besteht, w├Ąre treffender gewesen, wie die Geschehnisse der vergangenen Nacht verdeutlichten. Da landete eine kleine Maschine vom Typ Gulfstream G550 auf dem Flugplatz Szczytno-Szymany. Die Kennzeichnung auf den Rumpftriebwerken war unkenntlich gemacht worden. Klares Indiz f├╝r eine geheime Mission mit hoher Dringlichkeit, welche eine Reaktivierung des Verh├Ârzentrums rechtfertigte. Zumindest in den Augen der Verantwortlichen. weiterlesen